Anna Franzen

5 bewährte Tipps für mehr Follower auf Google+ (Gastbeitrag)

Share

Sie werden überrascht sein, wie schnell und einfach Sie eine eigene Followergemeinde auf Google+ aufbauen können. 

Gastbeitrag von Anna Franzen

Anna Franzen ist direkt nach dem Studium ins Online Marketing eingestiegen und ist derzeit für das Online Marketing eines mittelständischen Unternehmens zuständig, wo sie unter anderem die Social Media Auftritte betreut. Sie selbst ist in vielen Netzwerken unterwegs und hat sich vor allem auf Google+ eine starke Followergemeinde von über 1.800 Followern aufgebaut. In diesem Beitrag verrät Anna, wie ihr das gelungen ist und stellt ihre 5 besten Tipps für mehr Follower auf Google+.

Obwohl generell tot geredet, hat sich Google+ in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Treffpunkte verschiedener Fachleute entwickelt. Auch für Online Marketer und Social Media Manager eignet sich das Netzwerk als wertvolle Informationsquelle und als Ort für den Austausch mit Gleichgesinnten.

Wenn Sie aber mehr als nur ein „passiver Beobachter“ sein möchten und endlich mehr Follower auf Google+ gewinnen wollen, würde ich Ihnen gerne folgende Tipps ans Herz legen. Der eine oder andere Punkt könnte auch für Ihre Unternehmensseite auf Google+ interessant sein.

1. Nutzen Sie die Google+ Communities

Der erste Schritt um mehr Follower auf Google+ zu gewinnen ist Communities beizutreten, die zu Ihrem Fachbereich passen. Ich tummel mich vor allem in Communities für Social Media, SEO und generell Online Marketing. Mir haben diese Communities sehr geholfen, weil ich bei Problemen einfach eine Frage gestellt habe und sehr schnell hilfreiche Antworten bekam. Wenn Sie in Communities von Google+ unterwegs sind, bauen Sie Ihr Netzwerk automatisch auf und vermeiden es von Fake Accounts eingekreist zu werden. Teilen Sie also nicht zu viel öffentlich.

2. Posten Sie Links, Grafiken oder Fotos nicht ohne eigenen Kommentar

Posten und teilen Sie nie einen Beitrag ohne eigenen Kommentar oder Ihre eigene Meinung dazu. Darauf reagiert in der Regel niemand. Fragen kommen im Prinzip gut an, jedoch reagieren die Google+ User meiner Erfahrung nach viel mehr auf provokante oder ironische Aussagen. Durch diese Diskussionen – Meinungen anderer erfahrener Leute – kann man immer etwas dazulernen. Natürlich muss man diese Meinungen nicht immer übernehmen, aber allein darüber nachzudenken bringt Sie weiter.

3. Seien Sie authentisch!

Spielen Sie nicht einen Menschen, der Sie gerne sein würden, nur weil das Netz Ihnen die Möglichkeit dazu gibt. Bleiben Sie authentisch und seien Sie einfach Sie selbst – diese Regel gilt auch auf Google+. Fehler einzugestehen zeigt Größe, nicht Unwissen. Aber veröffentlichen Sie natürlich nicht einen Beitrag zu einem Thema, von dem Sie einfach keine Ahnung haben.

4. Posten Sie nicht irgendetwas!

Es geht nicht darum auf „Teufel komm raus“ irgendwelchen Content zu teilen und zu hoffen, dass dieser den Leuten gefällt! Bleiben Sie in Ihrem Fachgebiet. Um mehr Follower auf Google+ zu gewinnen, stellen Sie Fragen oder riskieren Sie auch einmal provokante Aussagen. Wenn Sie auf diese Art interessanten Content verbreiten, sprechen Sie eher die Leute an, die sich für denselben interessieren.

5. Posten Sie zu den richtigen und passenden Zeiten

Achten Sie besonders auf Uhrzeiten, wenn Sie hohe Reichweite bzw. Feedback erreichen möchten.

Hier zeigt Björn Tantau, zu welchen Uhrzeiten Sie auf welchem Netzwerk lieber nicht posten sollten.

Extra-Tipp: Vernetzen Sie sich mit Usern, die qualitativ hochwertige Inhalte teilen und/oder selbst mehr Follower auf Google+ haben, als Sie

Es gibt verschiedene Firmen oder Einzelpersonen, die guten Content produzieren und weiterverbreiten.
Meine Top Influencer und Informationsquellen möchte ich Ihnen zum Ende meines Beitrags einmal auflisten:

  • Zielbar ein Gemeinschaftsprojekt für Spezialisten, Selbstständige und Social Media-Begeisterte. Hier gibt es von den verschiedensten Leuten Tipps und Tricks zu Themen wie Blogging, Social Networks, SEO oder SEA. Eine Art Community für sich, dessen Mitglieder man auf jeden Fall einkreisen sollte.
  • Steve Naumann arbeitet als Projektbetreuer in Sachen Online Marketing und Web Entwicklung. Er gehört zum Zielbar Team und postet über Social Media, Cotent Marketing, SEO und Blogging. Mit der #followertip Aktion verbindet er Leute aus eben diesen Bereichen. Gerade wenn Sie für ein kleines-oder mittelständiges Unternehmen arbeiten, sollten Sie ihn auf Google+ einkreisen.
  • Social Revolution Marketing Rachel Robinson scheint niemals zu schlafen und ist auf allen Kanälen aktiv. Deshalb findet sie auch fabelhafte Infografiken, die zu jedem Thema eine schnelle Übersicht vermitteln. Unbedingt folgen!
  • Thomas Hutter er weiß alles über Facebook. Aber kein Wunder, er betreut auch sehr viele Konten und bekommt schnell mit, wenn Facebook etwas ändert. Die Beiträge seines Blogs sind knackig kurz und lehrreich. Er teilt sie stets auf Google+, wodurch ich so manches Vorhaben unserer Firma bei Facebook passend umändern konnte. Oder ich war einfach perfekt für Änderungen vorbereitet.

Top Info-Seiten von Unternehmen auf Google+:

Weitere Neuheiten, Strategien, Änderungen der Algorithmen, Best Practices usw. finden Sie auch auf folgenden Google+ Seiten:

Natürlich werden Trajan Tosev und ich uns freuen, wenn Sie uns zwei ebenfalls auf Google+ einkreisen!

Wie ist Ihre Erfahrung mit Google+? Ich freue mich über Ihre Fragen und Anregungen!

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, melden Sie sich für meinen Newsletter an.

Trajan Tosev
Folgen auf

Trajan Tosev

Ich unterstütze Menschen und Unternehmen, eine starke Online-Präsenz aufzubauen, damit sie ihren Traum von einem profitablen Business verwirklichen können.
Trajan Tosev
Folgen auf
Share

4 Kommentare zu “5 bewährte Tipps für mehr Follower auf Google+ (Gastbeitrag)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>