Share

Instagram auf der DMEXCO 2016

Bald auf Instagram vom Rechner aus posten?

19. August 2016

„Auf unserer Plattform tummeln sich deine Kunden – und für kleines Geld kannst du sie jetzt mit deinem Angebot noch besser erreichen.“ Das war Instagrams Botschaft auf der diesjährigen DMEXCO in Köln, die größte Fachmesse für die Digitale Industrie in Europa. Mit diesen Zahlen, Fakten und Ausblicken will das Netzwerk die Marketing-Leute begeistern.

Einen Stand von Instagram suchte man dieses Jahr auf der DMEXCO vergebens. Wer Vertreter des zweitgrößten Social Network persönlich in Köln treffen wollte, musste sich zum Messeauftritt vom Mutter-Konzern Facebook begeben.

Hier kam Instagram allerdings nicht zu kurz: Das bunte Logo ziert die Wände des Standes; Infomaterial wird im Sekundentakt von Besuchern weggeschnappt; für die am Stand angebotenen Workshops zum Thema Instagram müssen wir uns Stunden im Voraus registrieren.

Facebook auf der DMEXCO 2016

Quelle: DMEXCO Presse

Facebooks Botschaft dabei: Instagram ist ein Teil des Imperiums und Marketer und Unternehmen können ihre Facebook-Kampagnen jetzt wunderbar auch auf Instagram verlängern. „Was auf Facebook gut funktioniert, funktioniert genauso gut auch auf Instagram“, so Jennifer Ronan, zuständig für die Markenentwicklung bei Instagram. Das will die Plattform, zusammen mit Marktforschungsunternehmen Nielsen, herausgefunden haben.

Grow, then monetize

Ging es also noch letztes Jahr auf der DMEXCO eher ums Image (daher vermutlich auch der eigene Messeauftritt), wird dieses Jahr ganz deutlich, dass Facebook aus Instagram die nächste Cash-Maschine machen will. Mehr Anzeigen-Formate, relativ einfacher Buchungsprozess (dank Facebook-Infrastruktur) und weitere Zusatzfunktionen für Business-Accounts sollen dies möglich machen.

Damit ist Instagram das perfekte Beispiel der „Grow, then monetize“-Strategie. Seit dem Launch der Plattform lag der Fokus primär auf dem Nutzer. Neue Funktionen und ständige Verbesserungen haben Instagram zum Lieblingsnetzwerk der Millennials und darüber hinaus gemacht. Selbst die Übernahme durch Facebook änderte an dieser Strategie zunächst nicht viel.

„Das perfekte Entdeckungs-Tool“

Und das zahlt sich aus, denn mittlerweile ist Instagram das zweitgrößte Social Network, direkt hinter Mutter-Konzern Facebook. 500 Millionen aktive Nutzer monatlich verzeichnet das Netzwerk, 300 Millionen davon loggen sich täglich ein. Nicht nur global hat sich Instagram zum Steckenpferd entwickelt. Auch in Deutschland wird das Netzwerk von 9 Millionen Usern genutzt.

Was Marketer-Herzen jedoch höher schlagen lassen dürfte sind folgende Zahlen: Wie Instagram und Nielsen herausgefunden haben, entdecken 60 % der Nutzer neue Produkte oder Dienstleistungen, Dank Instagram.

75 % gehen sogar einen Schritt weiter, nachdem sie sich von einem Posting inspiriert fühlten. Sie googeln beispielsweise nach den Produkten, Dienstleistungen und Orten, oder besuchen die Website der Anbieter.

„Das macht Instagram zum beliebtesten Entdeckungs-Tool für 300 Millionen Menschen täglich“, sagte James Quarles, verantwortlich für den Bereich Business and Development bei Instagram, in seinem Vortrag in Köln.

Relevant, inspirierend und „mobile first“

Doch wie schafft man es als Unternehmen den Zugang zu den richtigen Personen auf Instagram zu finden? Hier darf Instagram auf die bereits bestehende Anzeigen-Infrastruktur von Facebook zugreifen und bietet Marketern jede Menge Targeting-Optionen.

Auch das Anzeigen-Portfolio wird erweitert. Konnte man anfangs nur ein Foto als Werbeanzeige schalten, das sich kaum von den „normalen“ Postings unterscheiden ließ, stehen uns jetzt zwei zusätzliche Formate zur Verfügung: Video Ad und Carousel Ad sowie auffälligere Buttons für unsere Call-To-Actions.

Besucher der Instagram-Keynote auf der DMEXCO 2016 konnten auch einige praktische Tipps für die Umsetzung ihrer nächsten Werbekampagne mit nach Hause nehmen. Anhand gelungener Beispiele zeigte James Quarles worauf es bei einer guten Werbeanzeige bei Instagram ankommt: Sie soll relevant, inspirierend und „mobile first“ sein.

Vor allem beim letzten Punkt sieht James Nachholbedarf, denn viele Unternehmen überlegen erst im zweiten Schritt, wie sie ihre Kampagnen an mobile Plattformen wie Instagram adaptieren könnten. Was allerdings in einer Broschüre oder auf einer Landing Page gut aussieht, wird nicht zwangsläufig auch auf Instagram der Renner sein.

Das gilt auch für den mittlerweile allbekannten „Link in der Bio.“ Da Instagram am Handy genutzt wird, ist es sehr wichtig, dass die Landing Page dahinter ebenfalls für mobile Geräte optimiert ist, empfehlt Quarles.

Werden Unternehmen bald auf Instagram Bilder vom PC hochladen können?

Die Entwicklung der Plattform geht weiter. Es kann gut möglich sein, dass Inhaber eines Business Profils bei Instagram bald mehr Möglichkeiten bekommen, ihre Präsenzen vom Rechner aus zu verwalten. Sogar das Veröffentlichen von neuen Beiträgen über die Desktop-Version könnte demnächst unterstützt werden, wie Jennifer Ronan durchsickern ließ.

Damit würde Instagram zahlreichen Marketing-Verantwortlichen entgegen kommen, die für das Verwalten des Unternehmensprofils bisher sogar ihr eigenes Handy einsetzen mussten. „Wir sind wirklich darauf fokussiert, Unternehmen noch mehr Möglichkeiten zu geben, um das Maximum aus ihrer Instagram-Präsenz herausholen zu können“, so die Instagram-Managerin auf der DMEXCO in Köln.

Die Zeichen stehen also auf Business bei Instagram. „From passion to purchase“ war daher ein treffendes Motto des diesjährigen Messeauftritts in Köln. Instagram zeigt sich erwachsen und seiner Attraktivität als Marketing-Kanal bewusst und ist mehr als bereit, daraus einen Gewinn zu schlagen.

Da sind wir dabei 😉

Und natürlich mussten wir hier ein Foto machen 😊

Ein von Instagram Marketing Tipps 🇩🇪 (@trajantosev.com) gepostetes Foto am

Header-Bild: Dmexco Presse

Instagram ist Teil deiner Marketing-Strategie?

Schließe dich mehr als 5.000 Unternehmern, Social Media Managern, Online Marketern und Bloggern an, die täglich Updates, Tipps und App-Vorschläge bekommen!

[related_posts_by_tax columns="3" title="Andere lesen auch..." posts_per_page="3" image_size="post-thumbnail" format="thumbnails"]

5 Strategien für mehr Likes & Kommentare bei Instagram

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

3 Geheimtipps, um die richtigen Follower bei Instagram zu finden

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

Die besten Hashtags für deutschsprachige Accounts

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

1.000 FOLLOWER ÜBER NACHT

...kann ich dir leider nicht versprechen. Aber ich kann dir zeigen, wie du die RICHTIGEN Follower auf Instagram findest.

Vielen Dank! Bitte bestätige deine E-Mail Adresse über den Link, den ich dir soeben geschickt hab. Schaue bitte auch in den SPAM-Ordner nach.