Instagram Stories

Vier Gründe, warum du deine Follower JETZT begeistern musst

17. August 2016

Kaum haben die meisten Unternehmen und Online-Marketer herausgefunden, wie sie Instagram für ihr Marketing einsetzen können, kommen die Instagram Stories und wir stehen wieder am Anfang. Selfies, #foodporn und Sonnenuntergänge erobern wieder unseren neuen Story-Feed.

Dabei gibt es auch jetzt keinen Platz für Mittelmäßigkeit. Die meisten User sind bereits eine hohe Qualität bei Instagram gewohnt und könnten sich des „Nicht länger abonnieren“-Buttons häufiger bedienen, wenn Unternehmen, Blogger und Promoter bald nicht eine solide Strategie für das neue Story-Format haben.

Wir glauben, dass es wahrscheinlich keine bessere Zeiten geben wird, die Follower von der eigenen Story zu überzeugen, als jetzt. Und hier haben wir 4 der wichtigsten Argumente aufgezählt.

Katzen sind süß…

fürs Marketing aber eher nicht zu empfehlen

1. Der Wettbewerb ist noch nicht zu groß

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde die meisten Stories momentan belanglos, langweilig und nichtssagend. Selfie hier, Kaffee da, zwei-drei Aufnahmen aus irgendwelchen Büros, Spaziergang mit dem Hund und Freelancer, die mit ihrem Auftrag bei Firma XY protzen. Und nein, du bist kein schlechter Mensch, wenn dich das alles einfach nicht interessiert.

Ich verstehe schon, dass sich die meisten Unternehmen und Privatnutzer noch in der Findungsphase befinden und erstmal mit dem Format experimentieren wollen – und genau das solltest du zu deinem Vorteil nutzen! Denn es wird nicht mehr lange dauern und wir werden richtig geile Instagram Stories sehen.

Jetzt haben wir die besten Chancen, mit der Story herauszustechen und unsere Follower zu begeistern. Später wird alles nur noch schwieriger. Stell dir vor, du würdest jetzt bei YouTube einsteigen wollen. Der Wettbewerb ist jetzt logischerweise viel größer, als es zum Beginn der Plattform war. Und so ähnlich kann es uns mit den Stories ergehen.

2. Instagram Stories von bestimmten Usern ausblenden (Spekulation)

Wir bewegen uns hier im Reich der Spekulationen, aber Instagram könnte durchaus (früher oder später) eine Filter-Funktion für die Stories einführen.

Momentan ist es so, dass ein User die Instagram Stories aller seiner abonnierten Accounts sieht.

Um eine Story also nicht mehr angezeigt zu bekommen, muss der User die komplette Instagram Seite „entfolgen.“ Das kann sich ändern, zum Beispiel indem die User die Möglichkeit bekommen, einem Account weiterhin „normal“ bei Instagram zu folgen, die Story aber auszublenden.

Wenn das passiert und du es bis dahin nicht geschafft hast, deine Follower von deiner Story zu überzeugen, bist du wahrscheinlich weg vom Fenster.

Das ist bisher nur eine Spekulation, doch eine Filter-Funktion für die Stories befindet sich ganz oben auf der Wunschliste der Instagram-Community. Wir müssen also den Vorschuss nutzen und jetzt, solange sich die Follower unsere Stories anschauen „müssen“, sie davon begeistern.

3. Mit der Story den Algorithmus umgehen

Wie die meisten von uns wissen, hat Instagram in den letzten Monaten schrittweise einen Feed-Algorithmus eingeführt. Die Postings werden nicht mehr chronologisch, sondern nach Relevanz sortiert.

Für Seitenbetreiber und Online-Marketer bedeutet das eine Einbuße in der Reichweite und sinkende Interaktionsraten.

Und hier kommen die Instagram Stories ins Spiel. Sie bieten eine zusätzliche Möglichkeit, die Follower zu erreichen. Mit sinnvollen Inhalten, versteht sich.

Hinzu kommt, dass sich viele Instagram-User mittlerweile fast nur die Stories anschauen. Es ist zwar noch zu früh, um diese Vermutung mit Zahlen zu belegen, doch die stark sinkenden Likes nach der Einführung der Instagram Stories lassen durchaus auf einen Zusammenhang schließen.

[clickandtweet handle=““ hashtag=““ related=““ layout=““ position=““]JETZT ist die beste Zeit, die Follower mit deiner Story zu begeistern.“[/clickandtweet]

4. Video wird immer wichtiger

Stories hin oder her – Video ist in den letzten Jahren viel wichtiger geworden und so wie es aussieht, wird sich dieser Trend weiter fortsetzen.

Lassen wir die Zahlen sprechen: Es wird erwartet, dass in den nächsten 3 Jahren 75 % des gesamten Online-Traffics auf Videos entfällt! Neulich fand eine Studie heraus, dass jeder vierte Social Media User weniger Interesse an einem Unternehmen zeigt, wenn dieses keine Videos veröffentlicht. Außerdem nutzen mehr als 70 % der sogenannten Millennials und 80 % der Teenager YouTube.

Und wenn es dir gerade kalt den Rücken runterläuft, dann ist es höchste Zeit, dich JETZT mit deiner Video-Strategie zu befassen.

Unser Tipp: Lass die Story nach 24 Stunden nicht verschwinden. Sichere dir die einzelnen Videos, bzw. Fotos und schneide sie mit einfachen Video-Apps zusammen. Das Video lässt sich so wunderbar für Facebook, YouTube, deinen Blog etc. wiederverwenden.

Welcher dieser 4 Gründe findest du am wichtigsten?
[related_posts_by_tax columns="3" title="Andere lesen auch..." posts_per_page="3" image_size="post-thumbnail" format="thumbnails"]

5 Strategien für mehr Likes & Kommentare bei Instagram

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

3 Geheimtipps, um die richtigen Follower bei Instagram zu finden

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

Die besten Hashtags für deutschsprachige Accounts

Vielen Dank! Bitte schaue in dein Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse.

1.000 FOLLOWER ÜBER NACHT

...kann ich dir leider nicht versprechen. Aber ich kann dir zeigen, wie du die RICHTIGEN Follower auf Instagram findest.

Vielen Dank! Bitte bestätige deine E-Mail Adresse über den Link, den ich dir soeben geschickt hab. Schaue bitte auch in den SPAM-Ordner nach.

Pin It on Pinterest